Freitag, 20. Juni 2014

Wenn du stirbst, zieht dein ganzes Leben an dir vorbei, sagen sie II Lauren Oliver [Rezension]

"Ich hab da diese Theorie, dass man stirbt, noch mal seine strahlendsten Sternstunden durchlebt, wisst ihr? Das Schönste, was man je gemacht hat" (S.76)

Titel: Wenn du stirbst, zieht dein ganzes Leben an dir vorbei, sagen sie
Autorin: Lauren Oliver
Format: Taschenbuch
Verlag: Berliner Taschenbuch Verlag
Preis: 9,99 Euro
Genre: Jugendbuch
Zum Buch


Zusammenfassung:


Für Samantha läuft alles perfekt: Sie hat es geschafft, in die coolste Clique der Highschool aufgenommen zu werden, mit ihren drei engsten Freundinnen hat sie Riesenspaß und dann ist sie auch noch seit kurzem mit Rob zusammen, dem Schwarm aller Mädchen. Doch als sie am Morgen nach der großen Party aufwacht, weiß sie, es ist an der Zeit, sich einige Fragen zu stellen: Was ist wirklich wichtig in ihrem Leben? Was hat sie noch vor? Welche ihrer Freundschaften sind wahrhaftig? Und welche Schuld kann noch beglichen werden? Denn sie weiß, es ist der letzte Tag ihres Lebens...

Meinung:

Nachdem Sam mit ihren Freundinnen nach der Party in den Wagen steigt, passiert genau das, was sich niemand im Leben erhoffen sollte. Die Mädchen albern ein wenig im Wagen rum und fahren dann gegen ein anderes Auto. So endet das erste Kapitel. Das nächste beginnt damit, dass Sam aufwacht und denkt, dass alles ein Traum gewesen ist und durchlebt den gestrigen Tag mit einigen Veränderungen erneut.

Das Buch besteht hauptsächlich darin, dass Sam stirbt und im nächsten Kapitel wieder aufwacht. Während Sam in jedem Kapitel stirbt, sterbe ich in jedem Kapitel buchstäblich an Langeweile. Es ist einfach unglaublich. Da sich wirklich jeder Tag erneut abspielt und dies sieben Mal. Die Protagonisten Sam scheint man dadurch selbst nicht besser kennen zulernen.
Um ehrlich zu sein, habe ich irgendwann nicht mehr gelesen, sondern habe einige Seiten übersprungen, da nichts Spannendes passiert ist. Es tut mir auch echt leid, da ich Bücher normalerweise versuche zu Ende zu lesen, vor allem weil dies ein Rezensionsexemplar vom Berliner Verlag war.Wäre es kein Rezensionsexemplar gewesen, hätte ich es wahrscheinlich schon längst zur Seite gelegt.

Das einzig Positive, was ich über das Buch aussagen kann, ist der schöne Schreibstil der Autorin. Sie hat einen durchaus flüssigen und leichten Schreibstil, der sich wunderbar lesen lässt. Deshalb würde ich dem Buch auch eigentlich 1 1/2 Sterne geben, aber wenn ich zurückdenke, schießen nur qualvolle Momente in meinen Kopf. Wie ich Seite für Seite blättere, um endlich fertig zu werden. Das kann man noch nicht einmal mit dem Schreibstil wieder gut machen.
Das Ende bzw. die letzten fünf Seiten waren meiner Meinung nach sehr spannend. Ich hätte nicht gedacht, dass Lauren Oliver ihren Roman auf diese Weise beenden wird. Hat sie aber.

Das war nun mein erstes Lauren Oliver Buch. Und mein Eindruck von der Autorin ist ein wenig gespalten. Ich möchte aber nicht voreilig urteilen, da ich weiß, dass ihre "Delirium-Reihe" sehr bekannt und sehr gemocht wird. Ich selbst habe sie noch nicht gelesen und bin umso gespannter.

Mein Fazit zu dem Buch ist, dass ich es ungern weiterempfehlen würde. Nach den Bewertungen meiner Freunde auf Goodreads gibt es zu dem Buch ziemlich gespaltene Meinungen. Die einen haben dem Buch entweder eine sehr schlechte Bewertung gegeben oder eine sehr Gute. Ich denke, dass es definitiv Geschmackssache ist, so wie bei jedem Buch auch. Vielleicht wollt ihr es ja auch lesen. Vielleicht habt ihr es sogar schon gelesen und seid vollkommen anderer Meinung. Oder vielleicht seid ihr gerade am Ende meiner Rezension angelangt und könnt mir mit einem Nicken zustimmen ;))

Bewertung:


Kommentare:

  1. Ich kann dir wirklich nur zustimmen, mich hat das Buchj auch sehr enttäuscht:(
    LG

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. danke ;)) ja so ziemlich. Ist ja schön, dass du mir zustimmst ;))
      Dann stehe ich nicht alleine mit so einer negativen Rezension da ;))

      Löschen
  2. Sehr schöne und ehrliche Rezension. STimmt, ich nicke gerade !

    AntwortenLöschen
  3. Ich habe die ersten beiden Teile der ,,Delirium-Trilogie" noch ungelesen im Regal stehen und bin schon gespannt.
    Nach deiner Rezi werde ich die Finger von ,,Wenn du stirbst..." lassen^^ mich nervt schon dieser lange Titel :-D

    Liebe Grüße und ein schönes Wochenende <3

    Nona

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wir sollten die "Delirium-Trilogie" mal lesen ;)) Habe auch schon den Trailer zu der TV Serie gesehen, der bald im Fernsehen ausgestrahlt wird ;)) Ja genau der lange Titel, schreckt einen schon ab.

      Schönes Wochenende Nona ;))

      Löschen
    2. Ich wusste gar nicht, dass es zur ,,Delirium-Trilogie" eine Tv Serie geben soll, dann müssen wir die Bücher auf jeden Fall ganz schnell lesen^^

      Löschen
    3. Ja haha, habe gestern den Trailer gesehen. Die Hauptrolle spielt Emma Roberts! Genau! Das habe ich auch gedacht! Schnell lesen Damit man mit den anderen auf einer Wellenlänge ist ;))

      Löschen
  4. Kann dir auch nur zustimmen :)
    Ich habe mich auch total durch dieses Buch gequaelt und war froh, als am Ende denn noch noch etwas anderes passiert ist. Aber das Ende konnte halt auch die vorigen Seiten nicht mehr raushauen.

    Liebe Gruesse
    Fu :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich bin froh, dass du mir zustimmst ;)) Ja es war die reinste Quälerei :((( Genau das fand ich auch ;))

      Liebe Grüße,
      Müni ;))

      Löschen
  5. Ich hab das Buch auch gelesen. Eigentlich mag ich Lauren Oliver sehr gerne und ihr Schreibstil ist echt toll, aber zwischenzeitlich haben mich die 'ständigen' Wiederholungen genervt, weswegen ich dem Buch auch nur 3/5 Herzen gegeben hab. Nur so gut, wegen dem Schreibstil ;)
    Lg ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja genau!! Der Schreibstil war auch echt toll. Flüssig zu lesen. Aber die Handlung selbst war einfach so unspannend und hat mich einfach nicht gepackt ;((

      Liebe Grüße!!

      Löschen
  6. oh, ich dachte das Buch wäre ganz gut, da mir bei Instagram aufgefallen ist, dass es sich recht viele Leute anschaffen, aber ok, dann weiß ich ja was ich mir nicht holen werde. :)
    Liebste Grüße
    Luisa <3

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es stimmt auch, dass es viele im Regal stehen haben. Ich habe schon gehört, dass es einigen echt gut gefällt, aber die andere Hälfte ist da eher so wie ich ;))

      Löschen