Donnerstag, 26. März 2015

Waterfire Saga II Jennifer Donnelly [Rezension]

"Es ist einfach ... manchmal will man etwas, nur eine Sache..." 
"... die einem ganz allein gehört", beendete Serafina seinen Satz" (S.63)

Autorin: Jennifer Donnelly
Titel: Waterfire Saga - Das erste Lied der Meere
Verlag: Schneiderbuch Egmont
Format: Gebunden
Preis: 14,99 Euro
Genre: Romance, Fantasy


Zusammenfassung:

Prinzesin Serafina wird von Albträumen verfolgt. Sie prophezeien die Rückkehr einer uralten, bösen Macht. Als ihr Königreich angegriffen wird, scheinen sich Serafinas schlimmste Ahnungen zu bestätigen. Geleitet von ihren dunklen Träumen, macht sich die Meeresprinzessin mit ihrer besten Freundin Neela auf den Weg. Sie müssen vier weitere Meerjungfrauen aus Serafinas Träumen finden und sechs Talismane. nur so können sie die Zerstörung ihrer Welt verhindern. ..

Meinung:

Neues Buch, neue Geschichte, neue Welt.
Das ist klar, aber wer hätte gedacht, dass so ein konfuser Romanbeginn mit unendlichen Fremdwörtern und Informationen schon meine Lust zum Weiterlesen nehmen konnte.

Die Geschichte Serafinas beginnt zunächst damit, dass der Leser aus allen Ecken Informationen über das Unterwasserreich, die Gesetze, die dort herrschen und die Personen, die dort leben, bekommt.
Zahlreiche Wörter sind auf mich zugeflogen, so dass ich wenige einfangen konnte und ich für das Verstehen und verarbeiten lange gebraucht habe.
Ich hätte nicht gedacht, dass es so schleppend sein kann.
Serafina steht also vor der "Dokimi", einer Art Prüfung, da sie die nächste Herrscherin nach ihrer Mutter werden soll.
Nachdem endlich der große Tag beginnt, geschieht auch schon der erste Angriff, woraufhin Serafina und Neela flüchten müssen. Für einen kurzen Augenblick dachte ich, dass mich Jennifer Donnelly nun endlich in ihren Bann gezogen hat, jedoch täuschte ich mich gewaltig, denn die Geschichte ging langweilig weiter.

Zur guter Letzt hatten wir noch unseren männlichen Protagonisten, von dem ich um ehrlich zu sein, nicht viel mitbekommen habe.
Nach der Begegnung mit dem "neuen" Mahdi, war ich zunächst gespannt, da die Beschreibung ziemlich lustig wirkte. Ein Meermann mit Ohrring. Serafina war über die Beschreibung nicht all zu glücklich. Sie hatten sich beide schon so lange nicht mehr gesehen. Serafina konnte es deshalb kaum abwarten ihn endlich wieder zu sehen. Das Treffen jedoch lief anders als geplant. Mahdi hat sich wirklich verändert. Er ist nicht mehr der Junge, den Serafina früher mit Küssen überhäuft hat.

Insgesamt musste ich so viel von dieser Story verstehen, weil es einfach eine ganz neue "Welt" für mich als Leserin war. Ich lese unheimlich gerne Fantasy-Romane und bin auch immer offen für neue Ideen und Welten, aber dieses Mal wurde ich von der Geschichte der Unterwasserwelt, Heimat der Meerjungfrauen/männer etwas abgeschreckt.

Gerne würde ich das Buch aber weiterempfehlen, weil ich denke, dass Leser die Unterwasserwelt anders aufnehmen werden als ich.

Meine Bewertung:

Kommentare:

  1. Hey:)
    Das Buch werde ich bald beginnen, es liegt hier noch ungelesen rum, und ich bin schon gespannt...Bisher habe ich sowohl Rezis gelesen,in denen das Buch gut bewertet wurde, aber auch Rezis, in denen das Buch nicht so supr klang..:/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ja ich habe auch viel gemischtes dazu gelesen, aber irgendwie war es nichts für mich ;(((
      Du bist ja noch etwas jünger, ich glaube, dass es dir gefallen könnte ;))

      Löschen
  2. Hallo.
    So viele verschiedene Meinungen ... hmm! Ich glaube, ich warte noch, bis es das Buch etwas günstiger gibt oder frage mal in der Bücherei nach. Interessant finde ich es nämlich wirklich.
    Danke für deine ehrliche Meinung :)

    LG deine neue Leserin Diana

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mach das auf jeden fall!! Ich denke einfach, dass es einfach nicht so meins war. Geschichten über Meerjungfrauen sind einfach nichts für mich ;) Ich bin aber gespannt, was du darüber denkst ;))

      Löschen